Donnerstag, 25. Mai 2017

/home/
Nachsorge: Regelmäßiger Check zur Früherkennung

Selbstuntersuchung

Mammographie

 

Tumornachsorge

Nach der Behandlung sind regelmäßige Nachsorgeuntersuchungen erforderlich.

Unabhängig davon, welche Behandlungen durchgeführt wurden und ob Metastasen vorliegen oder nicht: Regelmäßige Nachsorgeuntersuchungen sind wichtig, um eventuelle Rückfälle möglichst frühzeitig zu erkennen und somit erfolgreicher behandeln zu können. Außerdem sollte die zweite Brust intensiv untersucht werden.

Drücken Sie sich nicht vor diesen Untersuchungen! Wenn Sie sich den Nutzen dieser Untersuchungen vor Augen halten, fällt es Ihnen sicherlich leichter, die Termine stets wahrzunehmen.

Selbstuntersuchung

Wie schon zur Vorsorge, sollten Sie einmal im Monat die Brust selbst untersuchen.

Ärztliche Untersuchungen

Körperliche Untersuchungen beim Arzt sollten

  • in den ersten drei Jahren alle drei Monate
  • im vierten und fünften Jahr halbjährlich und
  • ab dem sechsten Jahr einmal im Jahr erfolgen.

Der Arzt tastet dabei die Brust und die Lymphabflusswege ab.

Mammographien

Zur Kontrolle sind außerdem Mammographien zu empfehlen:

  • nach brusterhaltender Operation in den ersten drei Jahren alle sechs Monate, danach einmal jährlich
  • nach Brustentfernung einmal jährlich.


 Artikel versenden  
 Artikel drucken
 
© Wordart 2002-17
Impressum  |   Erklärung zu Links  |   Nutzungsbedingungen  |   Haftungsausschluss  |   Datenschutz  |   Rechte