Mittwoch, 29. März 2017

/home/
Akupunktur: Lebens- qualität verbessern

 

Alternative Heilmethoden

Alternative Heilmethoden versprechen viel, haben aber ihre Grenzen.

Unter dem Begriff "alternative Heilmethoden" werden biologische, naturheilkundliche, ganzheitliche, aber auch unkonventionelle Verfahren zusammengefasst. Die Methoden reichen von der Gabe immunstimulierender Präparate über Sauerstoff-Mehrschritt-Therapie, Blutwäsche und Hyperthermie hin zur Tumor-Impfung. Darüber hinaus gibt es Verfahren, die vorwiegend darauf abzielen, Nebenwirkungen und Folgeschäden von Bestrahlungen und Chemotherapien zu verringern oder gar ganz zu verhindern und die Lebensqualität zu verbessern. In diesem Sinne haben Homöopathie, Akupunktur, Neuraltherapie u.a. durchaus ihre Berechtigung.

Wirksamkeit nicht bewiesen

Zwar versprechen zahlreiche Angebote Heilung, dennoch sollten Sie sich darüber im Klaren sein, dass alternative Verfahren in der Krebstherapie ihre Grenzen haben. Denn die Wirksamkeit dieser Methoden ist nicht bewiesen. Sie stellen deshalb keine Alternative zu schulmedizinischen Methoden dar, können aber möglicherweise nach oder während der schulmedizinischen Therapie eine zusätzliche Chance bieten – insbesondere, um das Wohlbefinden zu verbessern. Wer Krebs hat, will schließlich nichts unversucht lassen.

Leider kommt erschwerend hinzu, dass nicht alle alternativ behandelnden Ärzte über ausreichende Erfahrung verfügen. Wer sich für alternative Heilmethoden interessiert, sollte deshalb äußerst kritisch sein. Informieren Sie sich darüber,

  • ob die Methode für die Behandlung von Krebs zugelassen ist,
  • was man über Wirksamkeit, Risiken und Nebenwirkungen weiß,
  • welche Erfahrung der Therapeut hat,
  • was die Behandlung kostet. (Die Krankenkassen zahlen alternative Behandlungen meist nicht.)


 Artikel versenden  
 Artikel drucken

 
© Wordart 2002-17
Impressum  |   Erklärung zu Links  |   Nutzungsbedingungen  |   Haftungsausschluss  |   Datenschutz  |   Rechte