Mittwoch, 19. September 2018

/home/
Mammographie: Studie bestätigt Nutzen (Foto: Siemens)

 

Mammographien: Retten Leben

Eine große wissenschaftliche Studie zeigt die Vorteile von Mammographien auf.

Die Screeningmethode sorgt dafür, dass die Mortalitätsraten um etwa 28 Prozent bei Frauen im Alter zwischen 40 und 69 Jahren sinken. Festgestellt wurde das bei einer Untersuchung mit 210.000 Frauen zwischen 20 und 69 Jahre alt in Schweden, bei denen Brustkrebs diagnostiziert worden war. Insgesamt umfasste der Untersuchungszeitraum 40 Jahre, davon 20 ohne Mammographiescreening in der Zeit von 1958 bis 1977 und weitere 20 nach Einführung des Mammographiescreenings in der Zeit von 1978 bis 1997.

Die internationale Wissenschaftlertruppe um Prof. Stephen W. Duffy von der Cancer Research UK, Wolfson Institute of Preventive Medicine, ermittelte, dass das Risiko an Brustkrebs zu sterben in der Zeit nach Einführung des Screenings um 44 Prozent gegenüber der Zeit davor gesunken war. Dank der im Laufe der Zeit erreichten Fortschritte in der Therapie hatte das Risiko im gleichen Zeitraum aber auch bei den Patientinnen abgenommen, die nie zu einer Mammographievorsorge gegangen waren: um 16 Prozent. Die Forscher schlossen daraus, dass etwa 28 Prozent der Risikoverminderung somit auf das Konto der Screeningmethode gehen. Prof. Duffy stellte deshalb auch fest, dass die in den letzten Jahren immer wieder vorgetragenen starken Vorbehalte gegen die Mammographie "unbegründet" seien.

Da das Screening bei den 40- bis 49-jährigen Frauen vergleichbar gute Ergebnisse wie bei den 50- bis 69-jährigen gebracht hat, befürworten die Wissenschaftler eine Ausweitung der regelmäßigen Mammographieuntersuchungen auf diese Gruppe. Eine ähnliche hohe Risikominimierung wie bei den 40- bis 69-jährigen wurden im übrigen für Frauen in der Altersklasse von 20 bis 39 nicht ermittelt. Deshalb empfehlen die Experten hier den Einsatz des Screenings nur bei Vorliegen von Risikofaktoren wie beispielsweise bei familiärer Vorbelastung.

WANC 05.03
Quelle: Lancet 2003;361:1405-1410


 Artikel versenden  
 Artikel drucken


 
© Wordart 2002-18
Impressum  |   Erklärung zu Links  |   Nutzungsbedingungen  |   Haftungsausschluss  |   Datenschutz  |   Rechte