Sonntag, 22. Juli 2018

/home/
Alkohol scheint das Risiko zu erhöhen

Rauchen: Riskant - besonders vor der ersten Schwangerschaft
Alkohol: Schon geringe Mengen steigern das Brustkrebsrisiko

 

Alkohol und Nikotin

Ein regelmäßiger Alkoholkonsum scheint mit einem erhöhten Brustkrebsrisiko verbunden zu sein, da Alkohol den Östrogenspiegel im Körper erhöht. Eine aktuelle Untersuchung der britischen Krebsforschungsgesellschaft hat gezeigt, dass rund vier Prozent aller Brustkrebserkrankungen in der westlichen Welt auf Alkohol zurückzuführen sind. Ausgewertet wurden dabei die Ergebnisse von mehr als 50 Studien und Daten von über 150.000 Frauen.

Rauchen erhöht der Studie zufolge das Brustkrebsrisiko dagegen nicht. Dennoch ist erwiesen, dass es die Entstehung von 15 anderen Krebsarten, z. B. Lungenkrebs, begünstigt, da der Rauch eine Vielzahl von Schadstoffen wie Nitrogene, Aldehyde, Alkylene und aromatische Kohlenwasserstoffe enthält.

Andere Wissenschaftler sehen Rauchen sehr wohl als einen Risikofaktor an: So hat beispielsweise eine Studie kanadischer Wissenschaftler ergeben, dass Mädchen, die bereits in der Pubertät mit dem Rauchen begonnen haben, ihr Brustkrebsrisiko um fast 70 Prozent erhöhen. Aus Untersuchungen der Albert Einstein Universität in New York geht hervor, dass Frauen, die mehr als 40 Jahre lang geraucht haben, ein um 60 Prozent höheres Brustkrebsrisiko haben als Nichtraucherinnen. Bei mehr als 20 Zigaretten pro Tag steigt das Risiko sogar auf 83 Prozent.

Zudem scheinen die Heilungschancen bei rauchenden Brustkrebspatientinnen schlechter zu sein, da sich in der Lunge häufiger Metastasen bilden, wie eine Untersuchung von Wissenschaftlern der Universität von Kalifornien gezeigt hat. Im Hinblick auf passives Rauchen hat eine Studie der Universitätsklinik Genf gezeigt, dass Frauen, die täglich zwei Stunden dem Qualm ihrer Mitmenschen ausgesetzt sind nach 25 Jahren ebenso oft an Brustkrebs erkranken wie Frauen, die pro Tag eine Schachtel Zigaretten rauchen.


 Artikel versenden  
 Artikel drucken


 
© Wordart 2002-18
Impressum  |   Erklärung zu Links  |   Nutzungsbedingungen  |   Haftungsausschluss  |   Datenschutz  |   Rechte