Patientenschulung: Besser informiert sein, besser mit der Krankheit klar kommen

 

Umsetzung: Wie funktioniert es?

Um an einem Disease Management Programm teilnehmen zu können, müssen Sie sich erst einmal dazu einschreiben.

In der Regel geschieht das beim behandelnden Arzt. Dieser prüft nun, ob Sie für eine Teilnahme an dem strukturierten Behandlungsprogramm in Frage kommen. Sobald diese Punkte geklärt sind, werden Sie bei Ihrer Krankenkasse angemeldet und erhalten eine Bestätigung. Anschließend erfolgt die Behandlung nach dem im DMP vorgesehenen Therapieschema. Wichtig ist auch die "strukturierte Wiedereinbestellung", also die nach festen Terminen vorgesehene Teilnahme an Kontrolluntersuchungen oder Schulungen.

Gerade diese Patienten-Schulungen sind ein bedeutender Bestandteil des DMP. Durch sie sollen Sie mehr über Ihre Erkrankung erfahren, den Krankheitsverlauf besser bewältigen lernen und in die Lage versetzt werden, Entscheidungen über die Therapie eigenständig treffen zu können.


 Artikel versenden  
 Artikel drucken

© Wordart 2002-09